feuerwache rostock

wache 10 – rostock

Die Stadt Rostock plant am Standort Dierkower Damm den Neubau einer kombinierten Feuer- und Rettungswache der Berufsfeuerwehr und freiwilligen Feuerwehr. Das Baugrundstück liegt an der Nördlichen Spitze des Gewerbegebietes Osthafen und besitzt aufgrund seiner besonderen Lage am Wasser und zwischen der Innenstadt und den nordöstlichen Stadterweiterungen positive Potentiale für die Stadtentwicklung.[read more=”weiterlesen” less=”…”]

Auf dem dreiecksförmigen Grundstück entlang der wichtigen Verkehrsverbindung Dierkower Damm soll das Gebäude zu einer Visitenkarte für die hochwertige Veränderung dieses Gebietes werden. Der von uns entwickelte Baukörper schmiegt sich mit seinem Gebäuderücken entlang der geschwungenen Grundstücksgrenze.

Er ist hat aufgrund seiner durchgehenden 2-Geschossigkeit eine Höhe von ca. 6.50m und erhält Richtung Nord-Westen ein drittes Geschoss und erhält damit eine besondere Akzentuierung und wird an dieser wichtigen Stelle zur Landmarke für das neue Baugebiet und den Stadteingang nach Rostock.

Die Fassade an dieser Stelle wird zum `Monitor` und gibt gezielte Blicke in das Innere des Gebäudes frei. Schulungsräume, Sport- und Aufenthaltsräume dokumentieren die Präsenz der Berufsfeuerwehr an diesem Ort.

Der U-förmiger Baukörper umschließt einen, sich nach Süden zur Planstraße hin öffnenden, Alarm- und Übungshof. Alarm- und Übungshof bilden eine Einheit. Nach Osten hin vergrößert sich die Fläche und bietet hier – vor den Fahrzeughallen der Freiwilligen Feuerwehr – eine ausreichend große Übungsfläche für die Berufsfeuerwehr an.[/read]

Termin: 05.2014

Wettbewerb: 3.Platz

Auftraggeber: Eigenbetrieb Kommunale Objektbewirtschaftung und -entwicklung der Hansestadt Rostock

Größe: 3.600 qm BGF

Kosten: 3.900.000 € (KGR 300-400)

Leistungsphase: LPH 2